Nach dem Auftakt-Turnier im Hemshofpark hat das Straßenfußball-Projekt Feuer gefangen.

Es folgten Tagesturniere mit den Partnereinrichtungen der offenen Kinder und Jugendarbeit von Süd bis Nord. An der Sommer-Liga haben acht Teams in U13 und zehn Teams in U18 teilgenommen.

Am 31. August können die Mannschaften nochmal alles geben, um die restlichen Punkte in der Gesamtwertung und der Fairplay-Wertung zu sammeln. Das Abschlussturnier findet im Hemshofpark statt.

Was ist in der Sommer-Liga passiert?

15. Mai 2018

2. Spieltag U13 / U18 in Ludwig-Wolker-Freizeitstätte

Die Straßensozialarbeit und die Ludwig-Wolker-Freizeitstätte (LWF) organisierten den zweiten Spieltag der Liga. 10 Mannschaften in den Alterskategorien U13 und U18 haben auf dem Gummiplatz vor der Haustür vor der Haustür der Ludwig-Wolker-Freizeitstätte den Tagessieg ausgekämpft. Fairplay und sportlicher Ehrgeiz prägten den Spieltag.

Die Gastgebermannschaft FC Coulorful hat den Fairplay-Pokal gewonnen.

25. Mai 2018

3. Spieltag U18 in Jugendfreizeitstätte Melm

Über 30 Grad im Schatten und sieben hochmotivierte Straßenfußball-Teams ergaben eine heiße Mischung am dritten U18 Spieltag. Diesmal brannten sogar die Gummisohlen der Spieler auf dem Rasenplatz der Jugendfreizeitstätte Melm. Jede Aktion musste bei der Hitze genau kalkuliert werden. Jeder Schritt und jeder Meter kostete zusätzliche Energie und Schweiß. Niemand hat aufgegeben - alle Mannschaften schafften es über die Ziellinie. Doch es gab nur einen Tagessieger und Fairplay-Sieger.

15. Juni 2018

4. Spieltag U18 und 3. Spieltag U13 / JSZ Pfingstweide

Zu Gast beim Jugend- und Stadtteilzentrum Pfingstweide feierten die Kicker von buntkicktgut –Ludwigshafen einen weiteren Spieltag der Sommer-Liga. Fair und Hoffnungsvoll starteten fünf Mannschaften in U18 und drei Mannschaften in U13. 

Das Wetter und der Kunstrasenplatz des SV Pfingstweide waren perfekt für die Skills der Straßenkicker.

22. Juni 2018

4. Spieltag U13 / Willi Graf Haus

Der vierte Spieltag der Sommer-Liga fand auf dem Kunstrasenplatz des VfR Friesenheim. Vier Mannschaften starteten im Turniermodus: jeder gegen jeden.  Das Turnier war super. Der Gastgeber Willi-Graf-Haus hatte alles im Griff. 

Doch dann der Schock für die Lions: Disqualifikation 

Zum Hintergrund: Da die Sommerferien vor der Tür standen, müsste das Team Lions auf einige neue Ersatzspieler zurückgreifen. Doch bei der Registrierung war das Team nicht ehrlich und hat beim Alter an den Zahlen gedreht. Als die Offiziellen dahinter kamen, konnte niemand mehr helfen. Nach einem siegreichen Turniertag der Lions hat der Liga-Rat die Punktwertung annulliert. So gingen die Lions leer aus und die Pokale an die anderen Teams, die sich mit fairen Mitteln am Turniertag behauptet haben. 

Auf dem Weg zum Street-Football-Worker:

Stan (17) hat über Wochen die Mannschaft des Kinder-Eltern-Hauses vorbereitet. Im ersten Turnier hatten die Jungs vom KEH einen holprigen Start. Doch sie haben sich als eine faire Mannschaft bewiesen und wurden zum Fairplay-Sieger des Turniers gekürt.