Einem Aufruf in der Tageszeitung "Rheinpfalz" folgend, schickte uns ein ehemaliger Mitarbeiter der Stadtranderholung einen Brief mit Fotos von der Stadranderholung 1957. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken und veröffentlichen hier seinen Brief und die Fotos:

ludwigshafen_stadtranderholung_20

Bei meinem Besuch in meiner Heimatstadt habe ich Ihren Aufruf in der "Rheinpfalz" gelesen.

Es geht um Berichte und Erlebnisse, die mit der Stadtranderholung in den vergangenen Jahren zu tun haben.

Im Jahr 1957 habe ich die beigefügten Bilder an einem wunder­schönen Tag aufgenommen und die Kinder bei ihrem Spiel beobach­tet.

Es wurden verschiedene Spiele aufgeführt, die ja zuvor mit den Betreuerinnen eingeübt waren (Vogelhochzeit, Schildbürger). Die Kinder haben alle gern mitgemacht und hatten ihre Freude. Auch das freie Spielen in der weitläufigen Anlage an der Blies ist mit dokumentiert.

Vielleicht können Sie für Ihr Vorhaben ein paar Bilder gebrauchen.

Zu meiner Person:

Ich stamme aus Ludwigshafen-Niederfeld und war von 1948 bis 1953 aktiv in der Katholischen Jugend tätig. Als Dekanatsjugendführer des Bundes der Kath. Jugend in den Jahren 1950 bis 1953 war ich auch im Stadtjugendring.

1953 ging ich zum Studium nach Freiburg und bin anschließend als Dipl.-Sozialarbeiter in Essen tätig gewesen.

Ihnen und Ihrer Arbeit wünsche ich viel Erfolg und Freude.

Ohne Freude taugt alles nichts!

Erich G., Bochum