Seit Spätsommer 2015 bieten wir zwei Mal die Woche Sprachförderung für Kinder und Jugendliche an.

Aufgrund der Zunahme von Asylsuchenden und Flüchtlingsfamilien in der Flurstraße hielten wir es für sinnvoll, ein solches Angebot in unser Programm aufzunehmen. Die Sprachförderung ist offen für alle. Auch einheimische Kinder können, wenn nötig, an dem Angebot teilnehmen.