Seit Ende 2013 haben wir im Jugendzentrum ein bis zwei Mal wöchentlich Theater in unser festes Programm mit aufgenommen.

Theaterangebot im JUZ Mundenheim

Um den großen Schritt direkt auf die "richtige" Theaterbühne zu verkürzen begannen wir zunächst einmal mit Schwarzlichttheater. Das hat den naturgegebenen Vorteil, dass man sich weder unbedingt "zeigen" noch etwas sprechen muss. Vielleicht auch aus diesem Grunde konnten wir im Laufe des Jahres 15 Mädchen und Jungen im Alter von 8 – 14 Jahren motivieren das Theaterspielen auszuprobieren – und fast alle sind uns bisher treu geblieben!
Es war ein langer Weg von dem ersten Treffen der Theatergruppe bis hin zur ersten Aufführung unseres Stückes „Altrip – mit Schwarzlichtgeschwindigkeit durch die Galaxie“.
Es mussten Schwarzlichtrequisiten gekauft und gebastelt, unser Musikraum komplett in Schwarz umgestaltet, ein Theaterstück geschrieben, Tonaufnahmen erstellt und geschnitten und dann natürlich sehr viel geprobt werden. Bei allen "Arbeitsschritten" – in denen es machbar war - nahmen wir die Akteure und Akteurinnen mit in Boot.

Und es hat sich gelohnt!

Im Juli hatten wir unseren ersten öffentlichen Auftritt in der JFS Pfingstweide, ein Jugendhaus welches wie wir Schwarzlichttheater im Angebot hat und uns bei dieser Gelegenheit ebenfalls ihr erstes Stück vorführten. Nervosität, Hektik, Lampenfieber, Vorfreude, Spannung, Spaß, fremdes Publikum bis hin zum finalen Applaus und der anschließenden Erleichterung – unsere Mädchen und Jungs durchlebten viele ganz unterschiedliche Gefühle und genossen sichtlich den Erfolg. Es schloss sich quasi der Kreis, beginnend mit den oftmals auch anstrengende Proben (in denen natürlich auch hin und wieder die Frage gestellt wurde "wofür machen wir das, was ist das Ziel?", ein Auftritt lag in weiter Ferne und man konnte sich das alles nicht so richtig vorstellen) bis hin zu der nun ersten öffentlichen Vorführung.
Beflügelt von diesem Erfolg folgte nun ein Auftritt in unserem Jugendzentrum vor der eigenen Familie, Freunden und Bekannten. Der Auftritt lief nun schon etwas runder und routinierter ab, alle ZuschauerInnen waren total begeistert. Im anschließenden Grillfest tauschte man sich in schöner Atmosphäre über die gelungene Aufführung und der damit verbundenen tollen Leistung der Kinder und Jugendlichen aus. Die Freude und der sichtbare Stolz der Eltern sowie der AkteurInnen ließ uns wissen – es hatte sich alles gelohnt.