Unser zweiter Ausflug im Rahmen der Naturtage im April 2015 steht ganz im Zeichen des Themas Tiere und Tierspuren.

Tiere entdecken und beobachten

Wieder gehts zu Fuß an den nahegelegenen Stricklerweiher. Auf dem Weg suchten wir diesmal nach Tierspuren und finden tatsächlich verschiedene: viel Hundekot, einige Pfotenabdrücke und Kaninchenkot. Außerdem überlegen wir, gegen welche Tiere wohl der Elektrozaun an einem Acker aufgestellt wurde. Am Weiher angekommen, machen wir wieder eine kleine Picknickpause.
Anschließend spielen wir „Blindes Naturmemory“ und das Tierratespiel „Arche Noah“, in dem jeder ohne Worte seinen tierischen Partner sucht. Zum Aufwärmen spielen wir „Der Fuchs geht um“ und später gemeinsam „Baum tasten“. Am Ufer halten wir nach Wasservögeln Ausschau und auf dem Rückweg lösen wir „Naseweis“-Rätsel zu verschiedenen Tieren, die bei uns leben.