Die Mobile Beratung der Jugendberufshilfe richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in keiner Beschäftigung befinden, also keine Arbeits- oder Ausbildungsstelle haben, in keiner Maßnahme beschäftigt sind und auch nicht mehr zur Schule gehen.

Angebote der Mobilen Beratung der Jugendberufshilfe

Die Jugendscouts klären mit dir gemeinsam deine aktuelle Situation und erarbeiten mit dir eine berufliche Perspektive. Ihr analysiert genau, was für dich das Richtige ist.
Die Jugendscouts prüfen mit dir zusammen, was es dir schwer macht, eine Ausbildung zu beginnen und erarbeiten mit dir gezielte Hilfen.
Du bekommst Hilfe beim Herstellen von Kontakten zu Berufsberatung, GfA, Bildungsträgern, Schulen.
Die Mobile Beratung der Jugendberufshilfe unterstützt dich bei Bewerbungen, bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz, bei Kontakten zu Schulen und Betrieben.
Sie gibt dir Hilfestellung bei persönlichen Schwierigkeiten.
Die Mobile Jugendberufshilfe begleitet dich kontinuierlich durch die Berufsfindung.
Zu Ämtern und anderen Institutionen musst du nicht alleine, die Jugendscouts gehen mit.

Damit du die Adresse der Mobilen Jugendberatung immer dabei hast, kannst du dir den Flyer hier bei Lu4u.de herunterladen.

Besonders wenn du ...

  • unter 25 Jahre alt bist,
  • eine Maßnahme abgebrochen hast, die dich auf einen Beruf vorbereiten sollte,
  • dir schwer damit tust, einer regelmäßigen Arbeit nachzugehen, oder wenn du
  • als Schulabgängerin oder Schulabgänger wegen mangelnder schulischer Voraussetzungen keine berufliche Perspektiven für dich siehst, ...

... kann die Mobile Beratung der Jugendberufshilfe eine Hilfe für dich sein.

Die Stelle Jugendscout wird mit Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

 Europäischer Sozialfonds im Internet

Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz im Internet

ESF-Verwaltungsbehörde im Internet