Vom 28. bis 31. Oktober 2021 sind Gäste aus München, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Dortmund, Oberschwaben und Niederbayern zu Gast beim buntkicktgut-Workshop in Ludwigshafen .

Seit Januar 2018 beteiligen sich Kinder und Jugendliche in Ludwigshafen bei der Interkulturellen Straßenfußball-Liga im Rahmen von buntkicktgut. Das Angebot ist eine Kooperation zwischen der sozialen Initiative buntkicktgut München und dem Bereich Jugendförderung und Erziehungsberatung. Buntkicktgut versteht sich als ein einrichtungsübergreifendes und stadtteilorientiertes Beteiligungsprojekt. Kinder und Jugendliche können sich mit und ohne Ball engagieren. Als Street Football Worker betreuen sie zum Beispiel ehrenamtlich ihre eigenen Straßenfußball-Teams und nehmen an der kontinuierlichen Straßenfußball-Liga teil. Gespielt wird in Ludwigshafen derzeit auf acht Bolzplätzen. Rund 150 Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 18 Jahren nehmen an den Spielen und Turnieren teil. Seit dem Start von buntkicktgut in Ludwigshafen haben sich 35 Jugendliche zu Street Football Workern weitergebildet. Für diese Street Football Worker organisiert buntkicktgut zwei Workshops pro Jahr: Einer findet in München statt, der zweite in einer der Kommunen, die sich bei buntkicktgut beteiligen.
Vom 28. bis 31. Oktober 2021 sind nun Gäste aus München, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Dortmund, Oberschwaben und Niederbayern in Ludwigshafen zu Gast. Damit sind alle buntkicktgut-Standorte vertreten. Aus Ludwigshafen sind alleine 20 Kinder und Jugendliche angemeldet, insgesamt sind es 60 Teilnehmer*innen. Bei dem Workshop im Heinrich Pesch Haus und in der Ludwig-Wolker-Freizeitstätte teilen die erfahrenen Street Football Worker ihre Erfahrungen mit neuen Mitgliedern. Mitarbeiter*innen von buntkicktgut moderieren den Ausbildungsprozess und die Wissensvermittlung auf Augenhöhe zwischen
den Jugendlichen. In Kleingruppen geht es um Fragen wie: Wie wird ein passendes Straßenfußball-Training organisiert und durchgeführt? Wie funktioniert der Liga-Betrieb am jeweiligen Standort und was ist an einem Spieltag zu beachten? Wie wird man zum guten Schiedsrichter (Referee)? Zudem geht es um das buntkicker-Magazin, das ein Sprachrohr für die jugendlichen Straßenfußballer*innen ist.