In den Offenen Kinder und Jugendeinrichtungen der Stadt wurden parallel zu Soluna viele weitere Zirkusangebote unter dem Motto "Ludwigshafen – ein großes Zirkuszelt" angeboten.

Der Bereich Jugendförderung und Erziehungsberatung wollte zusätzlich zu Soluna Eltern und Kinder unterstützen und hielt ein dezentrales Angebot in den Stadtteilen vor. Ob beim Kugellaufen, Seilspringen, Leiterlaufen, bei den Trapezkünste, der Artistik, oder den Feuermutproben kamen Kinder aus allen Nationen voll auf ihre Kosten. Die teilnehmenden Kinder sollten neben dem Spaß am Zirkusalltag vor allem die Möglichkeit haben, über das gemeinsame Erleben und Lernen Respekt und Toleranz für andere zu entwickeln. Hilfestellung für andere, das Verlassen auf die eigenen Fähigkeiten und die Kenntnisse der anderen: All dies ist im Zirkusleben unerlässlich. Das Erfolgserlebnis, gemeinsam mit anderen etwas zu erarbeiten, stärkte zudem das Selbstwertgefühl.